05 | 05 - Die Narzisse

Heute habe ich einige Male am Fenster meines Arbeitszimmers gestanden und dem Regen zugeschaut. Und jedes Mal hat mich diese Narzisse gefesselt, wie sie sich gut vor dem dunklen Hintergrund des Stammes abgehoben hat, leuchtend gelb, egal wie dunkel es drumrum bei dem Wetter war. Also gab es am Nachmittag erst einmal nur das Ziel sie zu fotografieren - beim dem Wetter hatte ich heute sowieso wenig Lust noch großartige Unternehmungen zur Motivsuche zu machen. Und ich meine das „Leuchten“ der Blüte kommt gut raus.

03 | 31 - Gegen die Form

Es war heute auf dem Weg zum Einkaufen (jetzt wieder zu Hause). Da komme ich immer an der toll verkleideten Fassade des Möbelhauses vorbei (ich finde diese Wellenstrukturen einfach magisch - und hier sind sie noch in schwarz). Das Fenster gibt es schon länger, aber heute sind mir im Vorbeifahren zum ersten Mal die Pflanzen dahinter aufgefallen. Also auf dem Rückweg anhalten und mich am Motiv versuchen war eine Pflichtaufgabe! Ja, mittlerweile höre ich auf die innere Motivklingel - ein positiver Nebeneffekt dieses Projektes. Nun - ich finde die Pflanzen könnten größer sein, und evtl. wäre ein Polfilter auch förderlich gewesen. Aber egal, der gute Wille der Gestaltung ist erkennbar, der Biker in der Spiegelung ist ganz nett und die Wellenstruktur setzt sich auf der gespiegelten Straße fort. Ich bin für heute zufrieden.

03 | 23 - Tulpenstrauß

Wir haben heute am Nachmittag gemütlich am Tisch gesessen bevor ich zum Tagesfoto suchen raus gegangen bin. Dabei habe ich direkt neben dem Tulpenstrauß vom Wochenende gesessen, der ein wenig Farbe ins Haus bringen soll - und mittlerweile auch tut, denn die schönen gelbroten Blüten gehen so langsam auf. Und dann hatte ich mein Motiv gefunden - einen schönen bunten Blumenstrauß - in scharzweiß. Aber, ich meine das funktioniert. Und dann wollte ich ihn aber so weit in die Unschärfe ziehen wie es vernünftig geht und auch schön hell darstellen. Die feine Struktur der Blütenblätter mit den zarten Farbübergängen - selbst wenn es hier nur Grautöne sind. Dazu das zarte Grün der Stengel und Blätter, das nahezu im Licht verschwindet. Ich mag es - und somit ist es mein Tagesfoto. Den Spaziergang kann ich morgen noch immer machen …

01 | 16 - Wiesen putzen

Auf einem Spaziergang in den Schwingewiesen habe ich endlich mal wieder „Pfeifenputzer“ gesehn, will sagen Rohrkolben. Irgendwie sind die momentan selten - oder ich habe nicht genau hingeschaut. Heute aber schon, und dann noch eine ganze Reihe davon, an einem kleinen Graben mitten in den Wiesen. Sehr schön. Ansonsten war es auch ganz schön in den Wiesen, da war zwar ein kalter Wind aber mit ein bisschen Bewegung konnte man das aushalten.


Lädt weitere...