06 | 19 - Welken

Ich habe ja vorgestern die Pfingstrosen Knospe gezeigt. Ihre Schwester die 2-3 Tage vorher aufgeblüht ist, sieht heute nicht mehr frisch aus. Aber sie hat natürlich noch die Schönheit und den Charme einer solchen Blühte. Heute habe ich sie am frühen Abend im zwar direkten aber schon etwas milderen Abendlicht fotografiert. Die Ränder der Blütenblätter sind schon ein wenig trocken, aber die Struktur ist noch vorhanden. Herrlich.

06 | 17 - Pfingstknospe

Ja, Pfingsten ist schon einige Tage vorbei - nur stört das unsere Pfingstrosen überhaupt nicht. Auf jeden Fall mögen sie die momentanen Temperaturen, denn sie blühen in großer Geschwindigkeit auf. Ganz im Gegensatz zu mir, ich mag diese Temperaturen nicht und ich blühe dabei auch nicht auf … Deshalb ist es umso schöner, wenn es reizvolle Motive in unmittelbarer Nähe gibt. Und auf die Pfingstrosenblüte und eben diese Knospe haben ich den ganzen Tag vom Fenster aus geschaut (solange es nicht verdunkelt war). Mein Ziel war es die Zartheit der Knopse darzustellen, losgelöst vom Hintergrund. Auch der Lichtstreifen im Hintergrund und Unschärfe passt dazu.

06 | 15 - Die Rettungs-Kapsel

… da wartet man den ganzen Tag auf eine Lieferung - und nix kommt. Da war es sehr schön und bot sich an, dass die ersten Klatschmohn Blüten „durch“ sind und die nächste sehenswerte Form angenommen haben - Kapseln. Sehr toll anzuschauen, man glaubt sich in einen Alienfilm versetzt - was da wohl rauskommen mag … Auf jeden Fall lohnt es sich davon Aufnahmen zu machen. Die stehen ja an unserem Zaun der hier im Schatten steht, noch mit einem winzigen Rest an Abendsonne. Genau richtig wie ich meine. Und somit meine „Rettung“ für das Tagesfoto, denn eigentlich hatte ich eine andere Idee, die ich aber leider „verwartet“ habe.

06 | 11 - Gewerbereiniger

Das ist mal wieder ein Motiv das ich auf dem Einkaufsweg gefunden. Mir war eigentlich der Sinn nach architektonischen Formen und Strukturen - aber dann habe ich einen Entwässerungsgraben vor dem Möbelmarkt gesehen - voll mit den Rohkolben (im Volksmund ja Pfeifenreiniger genannt) gesehen. Also bin ich nach meinem Einkauf dorthin gefahren und habe mir die Sammlung angeschaut. Toll, bisher habe ich nur einzelne Exemplare in den Schwingewiesen gefunden - aber hier Kolben ohne Ende. Ich habe mich dann für diese Gegenlichtaufnahme entschieden, mit diesen schon zerlegten Kolben, so wie sie nach einem intensiven Einsatz in den umliegenden Gewerbebetrieben aussehen könnten. Na ja, kleine Spielerei mit Worten Assoziationen.

06 | 07 - Straßenmohn

Jahr für Jahr wächst vor unserem Gartenzaun - direkt an der Straße - dieser Klatschmohn und die orangen-roten Blüten leuchten sobald man in die Straße einbiegt. Dies hier ist die erste Blüte der Saison, ich war überrascht sie zu sehen, denn vorgestern war noch nicht zu sehen und heute ist sie schon voll entwickelt. Dafür ist die Pracht dann schnell wieder vorbei. Schön wenn sich die Blüten nacheinander entwickeln. Hier habe ich mal versucht den Kontrast zum Straßenpflaster darzustellen - nun ein wenig lässt sich das erahnen. Genau wie das leuchtende Orange-Rot …

06 | 03 - Florale Skulptur

Ich mag diese Allium Blüten sehr. Das sind auf jeden Fall ganz besondere „Kunstwerke“ der Natur. Mehr Skulptur als Blüte. Wir haben welche im Garten und immer wieder versuche ich sie ins Bild zusetzen. Heute und in diesem Fall wollte ich besonders die Skulptur herausarbeiten, weil dies ja gerade für eine Schwarzweiß Umsetzung eine gute Basis bietet - denke ich.

05 | 27 - Frisches Grün

Manchmal funktioniert so ein „Fernseh-Sessel“ richtig gut. Vor allem wenn man dabei aus dem Fenster schaut. Momentan gibt es überall dieses frische Laub an den Bäumen … natürlich auch am Kirschbaum in unserem Garten. Nicht mehr von der weißen Blütenpracht. Und heute nach/zwischen dem Regen leuchtete das Grün vor den dunklen nassen Stämmen ganz wunderbar. Das MUSSTE einfach das Tagesfoto werden. Also raus und ganz nah ran. Das passte mir auch deshalb ganz gut, weil ich ansonsten kaum Lust verspürte das Haus zu verlassen. Also - einmal mehr wunderbares Grün in Scharzweiß. Und - es funktioniert!

05 | 19 - Herz Tropfen

Es sollte nur eine schnellere Runde um den Block werden. Und ein paar Ideen hatte ich auch schon, also eine einfache Übung. Na ja, nass geworden bin ich auch. Und dann lag das Gute so nahe. Ich hätte diese Aufnahme sogar mit zwei Schritten aus dem Haus machen können. Obwohl - ohne den Regen vorher wäre das ja langweilig gewesen. Also hat sich alles gut gefügt und es war ein schöner fotografischer Ausklang des Arbeitstages und eine tolle Einstimmung in den Abend.

05 | 05 - Die Narzisse

Heute habe ich einige Male am Fenster meines Arbeitszimmers gestanden und dem Regen zugeschaut. Und jedes Mal hat mich diese Narzisse gefesselt, wie sie sich gut vor dem dunklen Hintergrund des Stammes abgehoben hat, leuchtend gelb, egal wie dunkel es drumrum bei dem Wetter war. Also gab es am Nachmittag erst einmal nur das Ziel sie zu fotografieren - beim dem Wetter hatte ich heute sowieso wenig Lust noch großartige Unternehmungen zur Motivsuche zu machen. Und ich meine das „Leuchten“ der Blüte kommt gut raus.

03 | 31 - Gegen die Form

Es war heute auf dem Weg zum Einkaufen (jetzt wieder zu Hause). Da komme ich immer an der toll verkleideten Fassade des Möbelhauses vorbei (ich finde diese Wellenstrukturen einfach magisch - und hier sind sie noch in schwarz). Das Fenster gibt es schon länger, aber heute sind mir im Vorbeifahren zum ersten Mal die Pflanzen dahinter aufgefallen. Also auf dem Rückweg anhalten und mich am Motiv versuchen war eine Pflichtaufgabe! Ja, mittlerweile höre ich auf die innere Motivklingel - ein positiver Nebeneffekt dieses Projektes. Nun - ich finde die Pflanzen könnten größer sein, und evtl. wäre ein Polfilter auch förderlich gewesen. Aber egal, der gute Wille der Gestaltung ist erkennbar, der Biker in der Spiegelung ist ganz nett und die Wellenstruktur setzt sich auf der gespiegelten Straße fort. Ich bin für heute zufrieden.

03 | 23 - Tulpenstrauß

Wir haben heute am Nachmittag gemütlich am Tisch gesessen bevor ich zum Tagesfoto suchen raus gegangen bin. Dabei habe ich direkt neben dem Tulpenstrauß vom Wochenende gesessen, der ein wenig Farbe ins Haus bringen soll - und mittlerweile auch tut, denn die schönen gelbroten Blüten gehen so langsam auf. Und dann hatte ich mein Motiv gefunden - einen schönen bunten Blumenstrauß - in scharzweiß. Aber, ich meine das funktioniert. Und dann wollte ich ihn aber so weit in die Unschärfe ziehen wie es vernünftig geht und auch schön hell darstellen. Die feine Struktur der Blütenblätter mit den zarten Farbübergängen - selbst wenn es hier nur Grautöne sind. Dazu das zarte Grün der Stengel und Blätter, das nahezu im Licht verschwindet. Ich mag es - und somit ist es mein Tagesfoto. Den Spaziergang kann ich morgen noch immer machen …

01 | 16 - Wiesen putzen

Auf einem Spaziergang in den Schwingewiesen habe ich endlich mal wieder „Pfeifenputzer“ gesehn, will sagen Rohrkolben. Irgendwie sind die momentan selten - oder ich habe nicht genau hingeschaut. Heute aber schon, und dann noch eine ganze Reihe davon, an einem kleinen Graben mitten in den Wiesen. Sehr schön. Ansonsten war es auch ganz schön in den Wiesen, da war zwar ein kalter Wind aber mit ein bisschen Bewegung konnte man das aushalten.


Lädt weitere...