08 | 28 - Kanalfahrt

Irgendwann muss ich das auch mal mitmachen. Ich meine so eine Böotchenfahrt auf der Alster oder noch besser durch die anliegenden Fleete und Kanäle. Nur schreckte mich das bisher immer ab - das Gefühl in so einem Kahn eingesperrt zu sein. Überall Glas - im Sommer viel zu warm. Mit viel zu vielen Menschen dabei. Denn eines ist ja klar - ich möchte die Gelegenheit nutzen dann auch aus der Perspektive Aufnahmen zu machen. Also müsste der Kahn die Möglichkeit bieten „draußen“ zu sein - oder das Fenster zu öffnen und daraus zu fotografieren. Und dann ohne andere Handyknipser. Das kenne ich schon - im entscheidenden Moment hat man plötzlich ein hochgehaltenes Tablett vor dem Sucher … aaahh. Nun - in diesen Corona Zeiten habe ich dazu sowieso keine Lust. Nicht, dass ich mir große Sorgen mache, aber fotografieren mit Maske ist so ziemlich blöde - mit absoluter Beschlagsgarantie. Egal, kein Jammern - heute war ich mal wieder an den Alsterterrassen und habe so einen Ausflugsdampfer als Motiv genommen - das geht immer - sogar mit Corona Schutz Massnahmen. Und dieser coole grüne Glaskasten ist ein toller Vordergrund.

08 | 26 - Farben-Gänger

Heute war ein ganzer Tag für Fotografie eingeplant. Schon mit dem Sonnenaufgang ging es nach Wilhelmsburg um mal intensiv an Gebäuden zu arbeiten. Und dabei auch den Umgang mit dem Tilt/Shift Objektiv zu üben. Und wir haben das ausgiebig getan - wobei wir uns im Wesentlichen mit einem einzigen Gebäude beschäftigt haben, Na ja, EIN GEBÄUDE ist etwas wenig für diese Komplex. Es geht natürlich um das bunte Streifengebäude am S-Bahnhof Wilhelmsburg, dass die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt enthält. Der markante Bau ist im Rahmen der IBA von den Architekten Sauerbruch Hutton entworfen wurde und markant für Wilhelmsburg ist. Die vielen Bögen, Formen und Farben haben und den ganzen Tag gefesselt. Nun, die Brennweite meines T/S passt leider nicht zu dieser Sammlung, also habe ich noch ein paar weitere Fotos gemacht und mich für diese Streetfoto entschieden - ein Sujet das ja viel zu selten hier vorkommt. Die beiden Fussgänger haben mir so befallen, dazu kann man noch den Ort erkennen an dem es entstanden ist.

08 | 07 - Alsterspiegel

Wir waren heute mal wieder in der Hamburger City, ein paar Dinge besorgen. Und was in Stade der Fischmarkt ist, ist in Hamburg das Alsterfleeth. Nein - ich will die beiden Orten keineswegs vergleichen - wie könnte ich nur … . Aber an beiden Orten habe ich Zeit zum fotografieren wenn ich nicht alleine unterwegs bin. Und natürlich ist das Alsterfleet mit seinen Gebäudefronten und dem Wasser immer eine Fundgrube für Motive. Schade eigentlich, dass ich auf diesen Shoppingtouren zu bequem bin ein Stativ mitzunehmen, das wäre hier auch für eine Langzeitbelichtung sehr lohnend. Aber so ist halt diese „bewegte“ Aufnahme entstanden. Das Wetter war um die Zeit eher hoch bedeckt, wenn auch mit ausreichend Licht. Ich mag die Ruhe im Bild. Erst wollte ich es „Buceriusspiegel“ nennen, aber dann war mir den Anteil des neuen Bucerius Kunst Forums dann doch zu klein Bild - wobei es aussen und vor allem IMMER einen Besuch wert ist - wenn die Zeit dafür da ist.

06 | 26 - Adolphsbrücke

Nach langer langer Zeit waren wir mal wieder in der Hamburger City. Zum Shoppen … obwohl so richtig viele Dinge haben wir gar nicht besorgt. Aber das Gefühl mal wieder die eigene Stadtgrenze zu verlassen war genial. Anfangs war es am Morgen auch noch relativ entspannt leer. Erst später wurde es in den „Problemzonen“ - also den Einkaufsstraßen - voller. Da haben wir uns dann verdrückt. Aber vorher hatten wir eine tolle Zeit, und davon sind auch ein paar Momente zum fotografieren übrig geblieben. Denn - wer kann bei diesem Blick ohne Aufnahme weitergehen? Vor allem wenn rein zufällig auch eine Kamera dabei ist? In den Fleeten fotografiere ich sehr gerne, die klaren Linien der Gebäude mit dem Wasser ist immer wieder sehenswert. Und heute hat das Sommerlicht auch noch geholfen!

01 | 03 - Oberhafenmodel

Juchu, mal wieder einen Tag unterwegs zum fotografieren. Dafür hatte ich mir in Hamburg ein paar neue Ziele überlegt - allerdings sind es wieder alte Ziele geworden. Das macht aber nichts. Eines der Ziele war dann das Oberhafenquartier mit Spiegelhäusern und Deichtorhallen. Bei der Hinfahrt habe ich schon auf der Brücke einen Fotografen mit Model aufgescheucht - im wahren Sinne des Wortes. Denn die (musste) lang auf der Straße liegen und er hat mit Aufwand (mobile Blitzanlage) Fotos von ihr gemacht. Das war dann natürlich auch meine Bildidee … wobei ich nicht sein Model in den Vordergrund genommen habe, sondern mein eigenes - die Perspektive der Brücke halt. Also wäre der Titel auch „Oberhafenmodelle“ oder „Oberhafenmodels“ … richtig gewesen. Aber es bleibt wie es ist! Die weiteren Aufnahmen im Beifang bzw. später im eigenen Album.

09 | 20 - Elbfähre - 2

09 | 20 - Elbfähre - 1

09 | 20 - Krückau gesperrt

09 | 20 - Elbestrom

Am letzten Sonntag der Stadtradelwochen habe ich mir meine „Königsetappe“ vorgenommen. Mit der S-Bahn bis zu den Elbbücken und dann immer auf dem Elbradwanderweg bis Glückstadt. Mitten auf diesem Weg sind die beiden großen Mastenpaare die die Stromleitungen über die Elbe bringen - in einer Höhe, dass auch die großen Schiffe nicht Gefahr laufen ungewollten Kontakt zu bekommen. Bei diesem Gegenlicht von dieser Elbseite eine interessante Sicht. Auf unserer Westseite kommt man ihnen nur auf Lühesand so nahe.

09 | 20 - U4 Elbbrücken

09 | 20 - Elbbrücke

09 | 19 - Bucceriuspassage

09 | 19 - Bucceriusleuchte

09 | 19 - Stadthöfe - 2

09 | 19 - Stadthöfe - 1

09 | 19 - Wasserspender

An diesem Samstag bin ich zum Einkaufen in der Hamburger City unterwegs. Natürlich ist auch die Kamera mit dabei. In den neuen Stadthöfen zwischen den Großen Bleichen und dem Neuen Wall gibt es viele Tolle Ecken und natürlich Höfe. Nicht nur Einkaufen oder Essen, sondern auch für das Auge des Fotografen gibt es so manche Leckerei. Wie diesen Wasserspender, der glücklicherweise noch nicht in Betrieb war, sonst wäre dieser Blickwinkel so nicht möglich gewesen.

09 | 19 - Wasserspender

09 | 13 - Schattenbrücke

Ein neuer Anfang für eine Neuauflage. Was ist das besser geeignet als eine Brücke. Und das kann dann nicht eine beliebige Brücke sein sonders muß schon etwas besonderes bedeuten. Die alte Harburger Elbbrücke war mal die Verbindung zwischen Hamburg und Preußen, ist ein tolles Bauwerk und in diesem Licht eine schöne Ansammlung von Strukturen. Entstanden auf einer Radtour von Stade durch das Alte Land nach Harburg.

09 | 14 - Ich darf durch

Skylightwalk


Lädt weitere...