09 | 05

Das nicht-Elbe Erlebnis von gestern hat mir keine Ruhe gelassen. Da heute Morgen der Wetterbericht mehr oder weniger klares Wetter vorher gesagt hat, bin ich nochmal an die gleich Stelle von gestern gefahren. Und tatsächlich, es war kein Nebel auf der Elbe, lediglich leichter Dunst am anderen Ufer der Elbe und in Richtung Hamburg. Ich war auch früher da als gestern, so dass ich den ganzen Sonnenaufgang miterleben konnte. Mit 35 mm Brennweite bleibt die Sonne nur ein kleiner Fleck, aber immerhin ist sie das i-Tüpfelchen dieser Morgenstimmung an der Elbe.

Morgennebel-6

Morgennebel-5

Morgennebel-4

Morgennebel-3

08 | 23

War das ein Morgen heute Morgen!! Und sogar mit Ansage. Als gestern in der Wettervorhersage Temperaturen unter 10° und sonst kaum Wolken angekündigt wurden war es klar, dass ich heute wieder mit dem Rad zur Arbeit fahre. Und die Stimmung unten in den Wiesen der Elbmarsch war genau wie erwartet. Die Sonne war gerade aufgegangen und ihre Kraft war noch begrenzt. Der Dunst/Nebel lag über den Wiesen und oben drüber eine ganz leichte Wolkenschicht für eine schöne Zeichnung. Und das Highlight war natürlich das Seepferdchen am Himmel. Ich habe einige Aufnahmen gemacht, aber dieses ist mein Favorit davon. Und das schon vor 7:00 Uhr!

Morgennebel-1

08 | 20

Das gute Wetter heute Morgen wollte ich dann mal wieder ausnutzen und bin ins hohe Moor gefahren. Ich hatte eine Menge Zeug mit, aber ich habe weder Insekten für Makros gefunden, noch Kraniche. Im Hohen Moor in der Nähe von Stade leben das ganze Jahre über einige Familien, ich habe auch eine davon im Überflug geshen, gerade als ich aus dem Auto stieg. Die restlichen habe ich gehört, aber aus dem recht unzugänglichen Gebiet am Elmer See - leider. Na ja, ich war ja rechtzeitig zum Sonnenaufgang vor Ort, dann muss ich davon auch eine Aufnahme verwenden. Mit einer Menge Birkenmikado davor. Leider ist es den Tag über nicht so schön geblieben, es sind heute dann noch diverse Regenfronten durchgezogen.

08 | 18

Das tat richtig gut heute Morgen. Nach dem usseligen Tag gestern war es heute wieder ein perfekter Morgen. Da macht das Rad fahren wirklich Spaß. Die Luft ist sehr angenehm, ein leichter Dunst liegt über den Wiesen, deutlich weniger als richtiger Nebel. Das Grün der Wiesen sieht sehr satt aus. Genau das richtige Wetter um wirklich in die Natur zu fahren,irgendwo ins Moor und einen tollen Vormittag verbringen. Aber mein Weg ist ein anderer. So muss ich mitnehmen was kommt, zum Beispiel diesen Seitenweg zu einem einsamen Gehöft. Dahin gibt es sogar noch eine überirdische Telefon/Kommunikationsleitung ... ob die wohl "Giganet" haben ???

04 | 04

An dieser Stelle fahre ich jeden Morgen vorbei. Und öfters schon hatten wir diese Nebel/Lichtstimmung in den Schwingewiesen. Leider kann man dort nicht anhalten weil es genau im Kreuzungsbereich der Bundesstraße ist. Heute bin ich bis zur nächsten Haltemöglichkeit weiter gefahren und halt das Stück zu Fuß zurück gegangen. Und es hat sich gelohnt - finde ich. Klar, eine andere Brennweite wäre ideal gewesen ... aber so ist der Himmel nicht so leer.

Elbselfie

03 | 22

Schon der zweite tolle Morgen nacheinander. Sensationell. Heute war ich auch rechtzeitig unterwegs und hatte mir vorgenommen mal wieder an die Elbe zu fahren, nach Stadersand. Hier sind ja schon ein paar Motive entstanden. Aber es soll ja vor dem Sonnenaufgang auch ein interessantes Element dazu kommen. Leider fuhr gerade kein interessantes Schiff vorbei, eigentlich gar kein Schiff. Also mussten die drei Weiden mal wieder Motiv im Vordergrund sein. Einmal habe ich die schon in der Sammlung, allerdings bei ganz anderen Lichtverhältnissen. Auf jeden Fall gibt ein solcher Tagesbeginn viel Kraft: Sonne, recht kühl und ein See(Elb)wind im Gesicht.

03 | 21

Das war sehr cool heute Morgen. Nein, nicht die Temperatur, die war in Ordnung, nein das Licht. Vor einigen Tagen habe ich die Sonne über der Bahnstrecke am schwarzen Berg aufgehen sehen, das sollte mein Motiv werden. Aber ich habe nicht auf die Sonennaufgangszeiten geachtet - es war schon recht spät. Ausserdem hat sich die Richtung mittlerweile geändert. Aber das Licht über der Strecke war toll. Und - ganz ohne Planung - kam auch prompt der Metronom aus Cuxhaven ...

03 | 16

Es gibt so Tage die fangen einfach perfekt an. Das Wetter heute morgen war genial ... mit einem kleinen Schönheitsfehler, es war noch nicht Wochenende. Also bin ich vor der Arbeit an die Elbe um den Sonnenaufgang am alten Anleger Grauerort zu fotografieren. Diesen Ort hatte ich mir dafür schon vor einigen Wochen überlegt. Und heute war das Timing auch gut, so dass ich dann rechtzeitig im Werk war. Wobei ich mich dann nicht für den Aufgang entschieden habe, sondern für eine Aufnahme in der "goldenen Stunde".

Goldene Spiegelung

After Sunrise

Fotografen

Sonnenaufgang

03 | 12

Es war Kranichwetter angekündigt - trocken - nur leicht bewölkt! Also sind wir zu dritt um 5:00 Uhr los um zum Huvenhoops Moor bei Gnarrenburg zu fahren. Wir waren rechtzeitig vor Sonnenaufgang in der Kranichschanze. Dort war auch alles ok, nur noch ein Fotograf - und keine Vogelstrichlistenschreiber ... . Es gab nur ein Problem, keine Kraniche. Normalerweise ist das Moor dort ein sicherer Übernachtungsplatz. Wir waren auch nicht zu spät, der Kollege war schon länger dort ... aber bis auf die 2 die im Sichtbereich standen waren auch zuvor keine da. Na gut, es gab noch ein paar Überflüge und einen Sonnenaufgang in tollen Farben - mit 2 Kranichen am Himmel ... So, damit habe ich das erste halbe Jahr geschafft. Jeden Tag eine Foto gemacht und online gestellt. Mein persönliches Fazit ist ganz positiv. In letzter Zeit ist die Anzahl der Notfotos ist (für mich) bei Null. Also durchstarten in die zweite Hälfte.

Im Anschlag


Lädt weitere...