12 | 26 - Buxtehude feiert

Heute war es sehr entspannt - Kochen erst am späten Nachmittag, sonstige Dinge erledigt, also Zeit für einen kleinen Ausflug. Ich war schon lange nicht mehr in Buxtehude, also mal sehen wie die dort das „Feiern ohne“ umgesetzt haben. Natürlich war nicht allzuviel los in der Stadt, ein paar einzelne Spaziergänger waren unterwegs - da war Abstand kein Problem. Einige Motive habe ich gefunden, aber am besten haben mir die bemützten Lampen am Fleet gefallen. Es ist nicht einfach sie ins Bild zu setzen, sie schweben so halt über den Dingen. Und das auffällige Rot kommt hier auch nicht wirklich deutlich durch, aber mir gefällt das Zusammenspiel zum Haus dahinter. Und wer die Mütze nicht findet, hat halt Pech gehabt.

12 | 14 - Altstadtecke

Nach dem Feierabend im HomeOffice musste ich dann nochmal in die Stadt um schnell bestellte Bücher aus meiner Lieblingsbuchhandlung abzuholen. Das hat auch gut geklappt, noch sind die Leute in Stade noch nicht im „Last Minute“ Modus. Aber dunkel war es schon, da muss man schauen um ein interessantes Motiv zu finden. An dieser Ecke Hausecke am Johanniskloster bin ich hängen geblieben, die Beleuchtungssituation fand ich ganz interessant. Wenn es wunder - nein so hell leuchten die Stader Lampen in der Altstadt wirklich nicht - hinter wartete etwas erhöht ein Fahrer im Auto auf seinen Mitfahrer - mit laufendem Motor und natürlich voller Beleuchtung. Obwohl - so richtig böse bin ich ihm deswegen nicht. Mein Schlagschatten geht ausreichend unter … na ja, genau genommen schon. Also - ich korrigieren - Altstadteckenselfie … ;)

12 | 11 - Lichtinseln

Auf einem Weg durch die Nacht sind vereinzelte Lampen wie die Inseln im Dunkelmeer. Man hat eine Orientierung, sieht wohin der Weg geht und vielleicht reicht das Licht ja sogar für die Schritte dazwischen. Die Bäume und ihre kahlen Äste zeichnen sich nur schemenhaft gegen den dunklen Himmel ab … So könnte eine Geschichte beginnen. Allerdings hat diese Aufnahme einen kleinen Schönheitsfehler - sie ist nicht in der „Nacht“ entstanden … sondern zur „besten Zeit“ am Nachmittag - so die Stunde nach Feierabend kurz vor fünf Uhr. Die Tage sind kurz im Augenblick, aber bald haben wir Wintersonnenwende und es gibt ein Licht am Ende … aber lassen wir das.

11 | 06 - Abendessen

Wer kennt sie nicht - diese Hähnchengrillwagen an den Straßenecken. Manchmal grenzt das an Körperverletzung - so gut und verführerisch kann es daraus riechen. Und natürlich sind die genau richtig um nach dem Einkaufen anzuhalten und etwas leckeres für das Abendessen mit nach Hause zu nehmen. Am Abend kommt noch ein warmes Licht dazu und das alles zusammen wird zu einem sehr anziehenden Ort. Das mag wohl auch dieser junge Kunde denken und schon ungeduldig auf Mutter oder Vater warten bis dann endlich das Grillgeflügel erst in der Tasche, dann auf dem Tisch und zuletzt im Magen landet. Da könnte man schon fast an Witwe Bolte denken … aber hier ist alles ordentlich abgelaufen, so wie es sich gehört!

10 | 03 - Ladesäule

Heute war Taxi Tag. Und zwar eine Fahrt mit langer Strecke - einmal Ruhrgebiet und zurück. Das Programm stand, inklusive Borussia (im TV), also leider keine Zeit zum fotografieren. Das musste dann auf der Rückfahrt geschehen. Anfangs habe ich mich über den total leeren Rastplatz Dammer Berge an der A1 ja gefreut, toll diese Ladesäulen mit Beleuchtung und ohne Autos … aber leider war es leer weil der Rasthof schon geschlossen hatte. Aber egal, für’s Foto war es gut und zu essen bekommt man überall etwas.

Holzlampe

05 | 11

Heute habe ich mal einen guten Ratschlag befolgt, ich solle meine Tagesfotos nicht so sehr planen. Also bin ich am frühen Abend eine Weile durch Stades Ortsteil Ottenbeck gegangen. Auf dem ehemaligen Kasernengelände sind viele Projekte gelaufen und interessante Dinge entstanden. Die Planer haben wenig abgerissen sondern sehr häufig umgebaut und aus Altem etwas Neues gemacht. Bei diesem Spaziergang heute sind einige Aufnahmen entstanden und es ist bestimmt nicht der letzte Spaziergang hier. Ausgewählt habe ich dann aber doch eine ganz einfache Aufnahme mit einer Lampe die noch ihre Freizeit verbringt, ein paar Spiegelungen von den Fenstern gegenüber und einem schönene sonnigen Gelb ... wobei so ein paar Spuren hat die Zeit schon hinterlassen.


Lädt weitere...