09 | 05

Das nicht-Elbe Erlebnis von gestern hat mir keine Ruhe gelassen. Da heute Morgen der Wetterbericht mehr oder weniger klares Wetter vorher gesagt hat, bin ich nochmal an die gleich Stelle von gestern gefahren. Und tatsächlich, es war kein Nebel auf der Elbe, lediglich leichter Dunst am anderen Ufer der Elbe und in Richtung Hamburg. Ich war auch früher da als gestern, so dass ich den ganzen Sonnenaufgang miterleben konnte. Mit 35 mm Brennweite bleibt die Sonne nur ein kleiner Fleck, aber immerhin ist sie das i-Tüpfelchen dieser Morgenstimmung an der Elbe.

09 | 04

"Klarer Himmel - Temperaturen unter 10° - vereinzelt Frühnebel" war die Ansage heute Morgen im Wetterbericht. Also habe ich mich beeilt und bin vor der Arbeit raus nach Stadersand um einen schönen Sonnenaufgang mit Nebelfeldern über der Elbe zu fotografieren. "Keine Sonne - viel Nebel - und sehr wenig Elbe" war die Realität dort. Das Highlight war aber, dass das Leuchtfeuer Stadersand frei von Nebel war, ab und zu blinzelte dann doch die Sonne (nachdem sie theoretisch aufgegangen war) durch den Nebel. Das hat mir gereicht, und das Tagesfoto war schon vor der Arbeit im Kasten!

Brückenblau

Waltershof

09 | 01

Seit heute Abend leuchtet der Hamburger Hafen wieder blau - richtig, es ist Blueport Zeit. Wir waren schon am Nachmittag in der Stadt und haben uns mögliche Standpunkte rausgesucht, aber wirklich Spannendes haben wir nicht gefunden. Also sind wir zurück auf die Hafenseite gefahren. Unterhalb der Köhlbrandbrücke am Fähranleger Waltershof hatten wir dann einen guten Blick auf die Brücke - die war aber dunkel - bis um 21:00 Uhr jemand den Lichtschalter gefunden hat und sie leuchtete in voller Pracht. Gar nicht so einfach mit den Kontrastunterschieden umzugehen, ich habe mich dann doch für diese strahlend blaue Variante entschieden, mir gefallen die Wolken und Rauchfahnen aus Moorburg ...

08 | 25

Bei bestem Wetter habe ich mir eine Urlaubsstunde gegönnt und bin nach der Arbeit rauf nach Wischhafen gefahren. Mindestens NDR Hörer wissen was da ist - das eine Ende der Elbfähre Glückstadt - Wischhafen, also die Verbindung zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Auch heute lautete die Nachricht auf der einen Seite 90 min und der anderen 60 min Stau vor der Fähre. Nur gut, dass ich unsere 60 min umfahren konnte,ich wollte ja nur zum Parkplatz an der Fähre. Entsprechend rege war der Verkehr der Fähren, was aber gut war, denn ich hatte mir eine Langzeitaufnahme der anlegenden Fähre vorgenommen. Und das brauchte ein wenig Timing und 2 Versuche vor dieser Aufnahme.

08 | 02

Meine Idee heute war nach der Arbeit die etwas merkwürdige Lichtstimmung an der Elbe einzufangen. Richtung Hamburg war der Himmel sehr dunkel - komisch, ich habe dafür auch schon mal "bleiern" gehört. Auf der anderen Seite war es "nur" bewölkt, so dass genug Sonnenlicht zur Verfügung war. Gehofft habe ich auf einen der großen Pötte, aber heute war mein Timing nicht gut. Der letzte war schon vorbei und man konnte ihn zwar noch elbabwärts sehen, aber nicht so wie ich den knipsen wollte. Es war auch kein weiterer zu sehen. Na ja, wie heisst es doch noch "lieber den Spatz in der Hand ...", denn gerade in dem Moment fuhr dieser Paddler aus der Schwinge heraus in die Elbe. Das fand ich relativ mutig, zumindest der Himmel war irgendwie doch bedrohlich. Aber er hatte recht, im Laufe der Zeit die ich dort war, hat es insgesamt aufgeklart und die Stimmung verbessert. Trotzdem gefällt mir das Licht in dieser Aufnahme, deshalb wird der "mutige" Elbpaddler mein Tagesfoto.

06 | 10

Ein Platz auf dem Deich an der Elbe kann ein wunderschöner Ort sein. Trotzdem zeige ich mal nicht die Elbe, auch nur ein bischen Deich und ein bisschen Bank. Der Himmel war heute Morgen das was wirklich gut getan hat. Diese Bank steht in Grünendeich gegenüber der "Arge Maritime Landschaft Unterelbe". Dieser Ort lohnt sich seit heute ganz besonders zu besuchen, denn in der Information dort läuft seit heute eine wunderbare Fotoausstellung von Detlef Fischer aus Steinkirchen. Er zeigt tolle SW Aufnahmen die alle in der Region Niederelbe entstanden sind und absolut sehenswert sind. Und nach den tollen Bildern dort, kann man auf den Deich gehen und die Region Niederelbe mit eigenen Augen geniessen.

Kaffeeklappe

05 | 30

Stade hat bei warmen Wetter natürlich etwas Tolles - die Elbe in kurzer Entfernung. Und tatsächlich gibt es dort auch den ein oder anderen Strand, ein paar Aufnahmen haben ich in diesem Projekt dort ja schon eingesammelt. Außerdem geht an der Elbe eigentlich immer ein mindestens leichter Wind, so dass die Wärme etwas gemildert wird. Und Schiffe gucken ist schon eine tolle Beschäftigung an solchen Tagen. Am besten natürlich wenn es schon Kirschen gibt, so dass man seine Leistungen im Kirschkern weitspucken auch gleich üben kann. Aber soweit sind wir noch nicht im Jahr ... Allerdings war das Wetter auch nicht so wie erhofft, kein blauer Himmel mit Schönwetterwolken, eher grau mit Regen/Sturmwolken ... Trotzdem habe ich ein gemütliches Plätzchen gefunden.

05 | 26

An diesem Brückentag waren wir ein wenig um Lüneburg herum unterwegs und haben endlich mal einen kleinen Besuch in Lauenburg an der Elbe gemacht. Ein wirklich nettes kleines Städchen an der Elbe ... die hier eigentlich sehr überschaubar aussieht - wenn man die Niederelbe gewohnt ist. Aber vor 4 Jahren war hier im wahrsten Sinn des Wortes "Land unter". Es gibt in der Altstadt einige Hochwassermarken aus dem Jahr ... da kann man vielleicht ansatzweise erahnen was das für die Leute dort bedeutet hat. An der Niederelbe gibt es auch eine Hochwasser Gefahr, und ja die Katastrophe in den 70ern war ebenfalls sehr hart, aber heutzutage geben die hohen Deiche doch ein großes Mass an gefühlter Sicherheit. Auf jeden Fall war und ist Lauenburg einen Ausflug wert. Und man kann doch viele kleine Kostbarkeiten entdecken. Ich habe mich heute mal für diese entschieden :) .

Flussschiffe

Elphi näher

Elphi nah

05 | 22

Das war heute ein langer Tag. Wir haben die Freundin eines Fotokumpels nach Hamburg begleitet. Sie ist zu einem Konzert in die Elphi gegangen und wir durch die Hafencity zum fotografieren. Dafür haben wir verschiedene Lichtstimmung ausgenutzt, bis hin zum Sonnenuntergang. So bin ich auch mal zu einem netten Abendbild der Elphi gekommen, das wurde auch Zeit. Das Konzert hat recht lange gedauert, da wurde die Zeit knapp, aber noch ist heute ...

Neubau


Lädt weitere...